Zum Hauptinhalt springen

Das sauber & partner Kochbuch

Vorspeise
Hauptspeise
Nachspeise

Zutaten

500 g Couscous
1 l Wasser
3 EL Tomatenmark
1 kg Rindfleisch, würfelig
100 g Hummus
200ml Olivenöl
2 Zwiebel, würfelig geschnitten
1 EL Paprika, süß (nach Geschmack)
1 Prise Salz (nach Geschmack)
   
Beilage  
1 Paprika – vierteln und anbraten
400 g Kartoffel – kochen, vierteln und anbraten

Couscous - Hauptspeise

von Donia Farhat

Zubereitung

Sauce

Die Zwiebel mit Olivenöl anbraten, dann Tomatenmark und Paprika unterrühren, das Rindfleisch hinzugeben und mit ein wenig heißem Wasser aufgießen. Etwas kochen lassen und dann noch mal Wasser zugeben - bis man das Fleisch nicht mehr sieht und so lange köcheln lassen, bis das Fleisch durch ist.

Couscous

In einen zweiteiligen Topf kommt unten die Sauce hinein und oben das Couscous mit ein bisschen Wasser und Olivenöl. Wenn es anfängt zu dampfen, ist es fertig.

Wenn kein zweiteiliger Topf zur Hand ist, einfach 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, 500g Couscous hinein geben und 5-10 Minuten quellen lassen.

Wenn alles bereit ist, Couscous mit der Soße in einem großen Topf vermischen.

Den in Öl angebratenen Paprika und die gekochten und ebenfalls in Öl angebratenen Kartoffeln als Beilage hinzufügen.

Rezept herunterladen

Tunesien

Gafasa

Stadt im Zentrum des Landes

Hauptstadt: Tunis | Sprachen: Arabisch (Amtssprache), berberische Sprachen | Fläche: 163.610 km2 | Einwohnerzahl: rd. 11,72 Mio. (2020) | Bevölkerungsdichte: 71 EW pro km2 | Währung: 1 tunesischer Dinar (TND) = 1000 Millimes | Zeitunterschied zu MEZ: 0h

Donia Farhat

bei sauber & partner seit: 07|2020

„Ich bin 53 Jahre, habe aber erst mit 32 Jahren geheiratet. Das ist in meiner Heimat durchaus üblich. Zuerst ging ich für 15 Jahre nach Italien, danach mit meinen drei Kindern nach Österreich. Sie haben bereits nach einem Jahr gut Deutsch gesprochen. Mittlerweile geschieden, leben wir seit acht Jahren in Wien, 14. Bezirk. Meine Tochter ist jetzt 19, meine beiden Söhne 11 und 16.“

Österreich: „In Österreich gefällt mir einfach alles. Am meisten mag ich in Salzburg Gastein mit seinen Bergen. Sonst vor allem Wien. Wir leben zwei U-Bahnstationen vom Schloss Schönbrunn entfernt!“

Tunesien: „An Tunesien vermisse ich einfach alles. Vor allem meine Familie, die dort lebt. Leider war ich seit vier Jahren nicht mehr dort, da mein Sohn Diabetes hat.“

Ziele/Wünsche: „In der Pension möchte ich vielleicht wieder nach Tunesien. Ich weiß es aber noch nicht, weil ja meine Kinder hier sind.” – nachdenklich.

Geschichtsträchtiges Tunesien

Reisetipps von Donia Farhat

Tipp 1

Das Nationalmuseum von Bardo ist das größte archäologische Museum Tunesiens. Es liegt rund 4 km westlich des Stadtzentrums der Hauptsatdt Tunis im Stadtteil Le Bardo und besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen an römischen Mosaiken.

Tipp 2

El Djem ist eine Stadt im Zentrum Tunesiens mit etwa 20.000 Einwohnern. Das Kolosseum ist mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauern das drittgrößte Amphitheater des Römischen Reiches. Es wurde im Jahr 238 von den reichen Einwohnern der Stadt erbaut. Nicht von den Römern!

Tipp 3

„Und auch die Sahara im Süden, muss man gesehen haben. Die ist so schön!“ Eine Erfahrung der unendlichen Weite und der Stille. „Der große Erg“ ist ein riesiges Sandmeer, das unglaubliche, durch den Wind geformte Dünenpanoramas entstehen lässt. Tunesien verfügt über 40.000 km2 Wüste!