Zum Hauptinhalt springen

Das sauber & partner Kochbuch

Vorspeise
Hauptspeise
Nachspeise

Zutaten

400 g Bohnen (weiß)
3 Zwiebeln (klein)
2 Karotten
1 Spitzpaprika (rot)
3 TL Gemüsebrühe
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
3 EL Minze (frisch, gehackt)
1 EL Paprikapulver (edelsüß)
1 1/2 EL Mehl
2 Snack Paprika
6 Cherry Tomaten
3 Knoblauchzehen
4 L Wasser (kalt)
Öl zum Braten

Tavce Gravce - Hauptspeise

von Meliha Spahic

Zubereitung

Die Bohnen waschen, in einen Topf geben und in 2 Liter Wasser über Nacht einweichen. Am Tag der Zubereitung das Einweichwasser abschütten und durch 2 l frisches Wasser ersetzen.

Die Karotten, eine Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und kleinschneiden. Die Paprika waschen, entkernen und vierteln. Jetzt vorbereitetes Gemüse zu den Bohnen geben und ohne Salz zum Kochen bringen. Nach ca. einer Stunde, wenn die Bohnen gar sind, die Paprikastücke entnehmen, das Fruchtfleisch mit einer Gabel von der Schale trennen und zurück zu den Bohnen geben. Jetzt kommen die Gemüsebrühe, die Gewürze sowie Salz und Pfeffer hinzu. Abschmecken und noch ein paar Minuten leicht köcheln lassen.

Den Backofen auf 220°C (Umluft 200°C) vorheizen. Die Tonformen mit in den kalten Ofen geben, damit sie langsam miterhitzt werden.

Die 2. Zwiebel schälen und vier circa 5 mm dicke Scheiben abschneiden und zur Seite legen. Dann die 3. Zwiebel schälen und mit den Resten der 2. klein schneiden und in einer Pfanne mir etwas Öl glasig dünsten. Anschließend mit dem Mehl abstäuben, umrühren und das Paprikapulver zugeben. Alles schön glattrühren, keine Klümpchen! Jetzt alles zu den Bohnen geben und unterrühren. Noch Minze zufügen und das Gericht nochmal abschmecken.

Die Portionsformen aus dem Ofen nehmen und mit den Bohnen füllen, einen halben Snack-Paprika darauf legen, eine Zwiebelscheibe daneben, mit drei halbierten Cherry-Tomaten garnieren und für 20 Minuten in den heißen Ofen zum Überbacken. Etwas abkühlen lassen und dann erst servieren!

Rezept herunterladen

Nord-Mazedonien

Skopie

Da bin ich aufgewachsen

Hauptstadt: Skopje | Sprachen: Mazedonisch, Albanisch, Türkisch und Serbisch | Fläche: 25.713 km2 | Einwohnerzahl: rd. 2,06  Mio. (2014) | Bevölkerungsdichte: 80 EW pro km2 | Währung: 1 Denar (MKD) = 100 Deni | Zeitunterschied zu MEZ: 0h

Meliha Spahic

bei sauber & partner seit: 01|2014

„Ich bin 44, habe mit 17 geheiratet, vier Kinder, bin in Bosnien geboren und kam nach der Scheidung meiner Eltern mit meiner Mutter nach Nord-Mazedonien. 1994 ging ich mit meinem Mann nach Luxemburg. Unsere Kinder sind auch dort geboren, aber wir wurden 2004 abgeschoben. 2005 bin ich dann mit meinem Mann nach Österreich gegangen. Meine Tochter ist heute 24, hat ein Kind und wohnt in der Nähe von Vöcklamarkt. Mein erster Enkel! Mein Sohn, 26, lebt in Nord-Mazedonien. Ja, ich habe mit 17 geheiratet und die Hochzeit hat drei Tage gedauert! Meine Tochter hat dafür nur einen Tag gebraucht.”

Österreich: „Ich mag Österreich sehr!”

Nord-Mazedonien: „Ich fahre öfter heim, aber nach zwei Tagen möchte ich wieder nach Österreich zurück! (lacht).”

Ziele/Wünsche: „Gesundheit und genug Geld zum Leben. Damit es uns geht und wir alle zusammen sein können.”

Geheimtipp Nord-Mazedonien

Reisetipps von Meliha Spahic

Tipp 1

„Skopje bei Nacht ist voll schön!“ Nach Sonnenuntergang bekommt das historische Zentrum rund um den Fluss Vardar einen besonderen Charme. Beleuchtete Denkmäler und farbige Lichtspiele in Kombination mit trendigen Bars, Diskotheken, Restaurants und Kafanas, Jazzclubs und traditionellen Musikshows machen das aus.

Tipp 2

Das Archäologische Museum Nord-Mazedoniens in Skopje zeigt über 7.000 wertvolle Artefakte, die bei archäologischen Untersuchungen im gesamten Land entdeckt wurden. Von prähistorischen Fundstücken über die Antike bis zum Mittelalter und noch jünger. Seit seiner Gründung 1924 ist es das bedeutendste Museum in Mazedonien.

Tipp 3

Bitola ist Nordmazedoniens „europäischste“ Stadt, mit einer sehenswerten Altstadt, osmanischen Denkmälern, Einkaufspromenade und einem großartigen Nachtleben. Der Pelister Nationalpark für eine entspannte Wanderung ist gleich in der Nähe. Er erstreckt sich über das Baba-Gebirge und umfasst zwei Gletscherseen.